TC-Villmar
TC-Villmar

Witze

Bildquelle: Fritz Wolf: Bilder aus der Provinz, Der weiße Rausch; Uralter "Stern"

„Meine Tochter will jetzt Tennisstunden nehmen!“, prahlt Frau Klotzig.

Erwidert Frau Sauerbier: „Bei der Begabung Ihrer Tochter werden Stunden aber nicht reichen – sie wird Jahre nehmen müssen!“

 

Die schöne Jutta kommt ins Kaufhaus: „Ich möchte ein neues Tenniskleid.“

Fragt der Verkäufer: „Wie soll es aussehen? Wollen Sie darin spielen oder möchten Sie etwas erleben?“

 

Zwei Tennistrainer diskutieren über das Wort „relativ“. Erklärt der eine: „Deine sechs Flaschen Wein im Keller, das sind relativ wenig. Aber die fünf Flaschen in deiner Mannschaft, das sind relativ viel!“

 

Ein Passant schaut einem Tennisspieler zu. Schließlich sagt er: „Es gibt ja wohl nichts Blöderes auf der Welt als Tennisspielen!“

„Doch!“, erwidert der Tennisspieler, „das Zuschauen!“

 

„Die Müllers sind wirklich ein perfektes Doppel“, sagt eine Tennis-Dame zur anderen.

„Inwiefern?“ „Nun, er kann nicht spielen, und sie merkt es nicht.“

 

Zwei Engländer spielen Tennis. Als ein Trauerzug vorbeikommt, dreht der eine sich zur Seite und verharrt ein paar Sekunden regungslos. „Das war eine nette Geste von Ihnen“, sagt der andere. „Was heißt Geste“, antwortet der erste besinnlich, „in ein paar Tagen wären wir schließlich 25 Jahre verheiratet gewesen.

 

„Sie waren im Mixed wirklich große Klasse. Warum haben Sie sich von Ihrer Partnerin getrennt?“ „Ich hatte es einfach satt, mich dauernd wie ein Gentleman zu benehmen.“

 

Ein Irrer sitzt vor der Waschmaschine und starrt ins runde Glas. Kommt ein zweiter dazu: „Na, zeigen sie schon das Endspiel im Herreneinzel?“ „Nein, das wird noch eine Weile dauern. Im Moment zeigen sie noch, wie die Sportkleidung der Spieler gewaschen wird.“

 

Ein Gast befindet sich zum ersten Mal in einem vornehmen Tennisclub und verwechselt nach dem Spiel die Duschkabinen. Er bemerkt das erst, als er splitternackt plötzlich drei Frauenstimmen aus der Garderobe hört. Was tun? Er hat nur ein Handtuch. Um den Unterkörper wickeln, und sich dem Gespött aussetzen oder um den Kopf wickeln und unerkannt verschwinden? Er entschließt sich für letzteres und verlässt die Duschräume, vorbei an den ihn anstarrenden Frauen. Meint die erste lachend: "Das war nicht mein Mann!" Die zweite entgegnet: "Stimmt, das war nicht Dein Mann." Darauf die dritte: "Es war überhaupt keiner vom Club."

Teamrunde: <hier<

Antwort unter "Aktuell" (oder: Bildklick)

Datenschutz

Sie haben das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Fotos oder der in Bilderunterschriften oder Texten genannten Daten. Infos: TCV/Vorstand oder TCV/Kontakt oder TCV/ Impressum

s. DSGVO

Besucher

Besuchen Sie den TCV auch auf Facebook

Klick auf Alex Zverev (Foto: Sladky/dpa) zu mehr Sport

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Nord- und Südpol: Polarität kann schneller wechseln als gedacht (Mon, 20 Aug 2018)
Das Magnetfeld der Erde schützt uns und gibt Zugvögeln Orientierung - doch es verändert sich. Eine Studie zeigt nun, dass die Pole deutlich schneller ihre Polarität wechseln können als gedacht. Von Gabor Paal.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TCV-Villmar

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.