TC-Villmar
TC-Villmar

Bilder der Saison

Beim Wichteln der Damen hieß das Motto von Angelika Weber, Präsidentin 2017: "Warmer Kopf".

 

Christel freut sich hier über eine warme Mütze. Kopfbedeckungen waren auch das Hauptmotiv. Aber es gab auch Schals, wärmende Getränke und ein heißes Männermagazin!

 

 

Damenmannschaft feiert 2. Platz

Zwar ist die erste Herrenmannschaft des Tennisclubs Villmar der Aufsteiger der Saison in die Bezirksoberliga, aber sportlich erfolgreich war auch die Mannschaft der Damen 60+, die mit 8:4 Punkten in der Gruppenliga einen hervorragenden 2. Platz erreichte, hinter "Westerbach Eschborn". Und das haben sie jetzt zünftig im TC-Clubhaus gefeiert. Mit dabei zahlreiche Gäste, alles Tennisfreunde und Unterstützer, sie freuten sich mit beim Wunschkonzert der Tennisdamen: Jeder konnte seinen Lieblingssong anmelden und Patty Schneider machte daraus eine kleine Hitparade. Es wurde ein langer Abend.

Oktoberfest der FFV: Wie immer halfen unsere Damen mit

Vo. li.: Kathrin Ritter, Christel, Monika, Ursel, Margit, Renate, Carola Falkenbach

Abschlussturnier

Abschlussturnier:

 

1. Boris May

2. Martin Windisch

3. Peter Knöppler

17 TC-Damen auf und an der Lahn unterwegs

Tagesausflug der TC-Damen nach Bad Ems, unterwegs mit der "Lahnstolz", Besuch des Weingutes Massengeil-Beck..., was die Stimmung durchaus gehoben hat.

 

Aus der Homepage des Weingutes:

"Ein landschaftlich reizvolles Weinanbaugebiet des 'Mittelrheins' ist das Lahntal bei Obernhof am südlichen Rande des Westerwaldes. Das enge Lahntal, die wärmende Sonne, angenehmes Klima und der markante Schieferboden ermöglichen hier den Anbau excellenter Weine.

Die gepflegten Weinberge, mit Ihren zahlreichen Trockenmauern prägen das Landschaftsbild um Obernhof. Hier und im Nachbarort Weinähr werden zur Zeit ca. 7 ha Rebfläche bewirtschaftet. Der größte Teil des hier angebauten Weines der Marke 'Goetheberg' wird in den zahlreichen Straußwirtschaften, Weinschänken und Gaststätten entlang der Lahn verkostet."

http://www.lahnwein.de

 

Martin Windischs Boule-Turnier am 17. September stößt auf Interesse

Am Sonntag, dem 17.9., startete Martin Windisch um 13.00 Uhr auf der Anlage bei den Tennisplätzen ein Boule-Turnier für jedermann, also auch Nichtmitglieder konnten teilnehmen. 11 Interessierte kamen! Gespielt wurde nach dem Modus "Supermèlée", Doubletten oder Tripletten. Jede Runde wurde neu ausgelost. Es ergaben sich immer Einzelwertungen, keine Teamwertungen.

Am Ende hatte Edith Bonk die meisten Punkte vor Boris May. Auch Anna, Diana, Margit und Jin hielten sich gut in der "Männerdomäne". Wobei Rainer Ahlborn meinte: "Es gab nur Sieger!"

Martin hatte zudem auch Würstchen besorgt, die Boris zur Zufriedenheit aller auf der Terrasse grillte.

Unter den Zuschauern übrigens auch Ex-TC-Vorsitzender Winfried Pfau, der sich darauf freut, beim nächsten Clubabend am Donnerstag mit den anderen zu boulen. Dazu zählen regelmäßig Rainer Gramlich, Sigi Appel, Hans-Dieter Schön, Rainer Schmidt, Helmut Schneider, Alexander Hans.

3.9. Jahrgangsturnier: s. "Events"

29. Juli: Sommerfest

25. Mai: Wanderung zur Lindenmühle

Die kleine TC-Wandergruppe (mit Hund) hatte schönes Wetter, gute Stimmung und reichlich Appetit. Auf der Lindenmühle gab es Tomatensuppe und Würstchen vom Grill. Und Schmandkuchen für Rainer als Nachtisch. Nicht im Bild: Fotograf und Juma.

30. April: Eröffnungsturnier

Alexander Hanß gewinnt vor Boris May und Peter Knöppler

1. Blockeinsatz zum Saisonbeginn

Der TC Vorstand hatte seine Mitglieder am letzten Samstag im April zu einem ersten Blockeinsatz auf die Tennisanlage gerufen. Mit Garten- und Heckenscheren und weiteren Werkzeugen  sowie Eimern, Schippen und Besen rückte ein Dutzend Mitglieder an. Fleißig wurden Hecken und Büsche geschnitten, Moos und Unkraut entfernt, Bänke gestrichen, Ablaufrinnen gesäubert, die Anlage gemäht und Reparaturarbeiten erledigt. Einsatzleiter Michael Gemmel und Philipp Alban zeigten sich zufrieden. Orga-Abteilungsleiterin Christel Bleck schnitt zu Mittag ein paar Pfund Fleischwurst auf für die hungrigen Helferinnen und Helfer. Am Ende war alles perfekt für den Saisonstart am Sonntag darauf vorbereitet.

 

Bei herrlichem Frühlingswetter startete dann Sport-Abteilungsleiter Mirko Scheu ein kleines Eröffnungsturnier an diesem letzten Apriltag. Immer neu zusammengeloste gemischte Doppel hatten viel Spaß beim Spiel und gemütlichen Zusammensitzen und genossen von Margit Rosam und Renate Weil gegrillte Würstchen. Alle freuten sich zum Turnierende mit den Siegern: Alexander Hanß vor Boris May und Peter Knöppler. Als kleine Anerkennung für die besten Punktesammler gab's wie gewohnt Clubhausgutscheine, gleich umgesetzt in fröhlicher Clubterrassenrunde.

 

Die TC-Mitglieder können sich zu Thekendiensten eintragen in einer Liste im Clubhaus und dort eine Termin- und Einsatzliste einsehen. Im Laufe des Jahres gibt immer wieder die Notwendigkeit für Arbeitseinsätze, so heißt es z. B. im Clubhaus aufräumen und Reingungsarbeiten erledigen, den Materialschuppen schleifen und streichen, die Tennisplätze und Außenanlagen pflegen. Grundsätzlich gilt: Das Ableisten von Arbeitsstunden ist künftig nur noch in Absprache mit Vorstandsmitgliedern und Einsatzleiter Michael Gemmel - bevorzugt in Blockeinsätzen - möglich.

11.4.2017: Tennisplätze sofort bespielbar

Zwei LKW mit acht Baumaschinen und acht Männer der Firma Nohe rückten an, um an nur einem Vormittag die vier Tennisplätze "Auf der Struth" professionell aufzubereiten und für den Spielbetrieb herzurichten. Istvan, Eduard, Gabriel, Marian, Liviv, Adrian, Sorin und Paul zeigten sich als eingespieltes Team, die Arbeitsabläufe waren perfekt durchorganisiert. Zur Unterstützung boten zur "Halbzeit" die TC-Verantwortlichen den Arbeitern ein kräftiges Frühstück.

 

Die Vorstandsmitglieder Philipp Alban, Gertrud und Frank Schneider, Christel Bleck und interessierte Vereinsmitglieder als staunende Zuschauer auf der Clubhausterrasse beobachteten die Szene und waren sich darin einig, dass die Plätze alleine "von Hand" nicht so optimal für den Spielbetrieb vorbereitet werden können. Und das Beste an der Investition: Es konnte sofort Tennis gespielt werden. Die Damen waren mit die Ersten und gleich begeistert: "So gut waren die Plätze noch nie!", sagte Patty Schneider.

 

Erster Jahresbericht der fünf Abteilungsleiter

Tennisclub Villmar setzt auf die Jugend

 

Villmar (jw). 35 Kinder und Jugendliche spielen beim TC Villmar fleißig Tennis. Auf ihrer Jahreshauptversammlung haben die Mitglieder jetzt den Plänen der Abteilung Sport unter Mirko Scheu zugestimmt, ihnen ein abwechslungsreiches und leistungsorientiertes Tennistraining anzubieten. Dabei unterstützen den Vereinscoach Thomas Kremer (donnerstags) künftig auch Linus Köke (dienstags) sowie die Jugendleiter Philipp Alban und Niklas Köke mit zusätzlichen Trainerstunden.

 

Die erste Jahresbilanz der neuen Clubführung, bestehend aus fünf Abteilungsleitern, fiel positiv aus. Sportlich bewegten sich in der Teamrunde 2016 alle Mannschaften im Mittelfeld, die Damen 60 kamen in der Gruppenliga immerhin auf Platz 3. Alle Turnierangebote des TCV, berichtete Mirko Scheu, das generationsübergreifende Sommerfest und Ausflüge der Damen- und der Jugendabteilung seien sehr gut besucht gewesen. Die Leiterin der Abteilung Organisation, Christel Bleck, lobte ihr Team, das fleißig alle Veranstaltungen begleitete und kulinarisch versorgte. Kassenressortleiter Frank Schneider konnte gestiegene Ausgaben für Platzinstandsetzung und Clubhaus aufgrund des finanziellen Polsters gut verkraften, mahnte aber auch Verbesserungen auf der Einnahmenseite an, um mittelfristig wieder eine „schwarze Null“ zu erreichen. Ausdrücklich dankte er seinem Stellvertreter Andreas Rosbach für dessen buchhalterische Unterstützung, seinem Vorgänger Jimmy Maluta für die Mitgliederverwaltung, Christel Bleck und Margit Rosam für die umfangreiche Clubhausbewirtschaftung und der Ex- und jetzt Ehrenvorsitzenden Ursel Poppe für zahlreiche wertvolle Tipps.

 

Die Kassenprüfer Patty Schneider und Rainer Gramlich bescheinigten schriftlich der Abteilung eine einwandfreie gewissenhafte Kassenführung, was zur einstimmigen Entlastung des Vorstandes führte. Ursel Poppe wurde zur neuen Kassenprüferin gewählt. Es bleibt bei vier Arbeitsstunden für die Mitglieder, die sich auch wieder für den notwendigen Thekendienst auf einer im Clubhaus ausgehängten Liste eintragen können. Über die Mannschaftführer und auch durch Emails wird künftig auf Arbeitseinsätze aufmerksam gemacht. Die Tennisplätze sind nach einem professionellen maschinellen Verfahren der Firma Nohe bereits ab Mitte April bespielbar. Für 2017 sind sieben Mannschaften gemeldet, erstmals wieder auch eine Junioren- und eine Juniorinnenmannschaft („U 18“), jeweils in Spielgemeinschaft mit dem SV Arfurt. Die Herren haben sich mit dem BW Bad Camberg zusammengetan, die Herren 70 bilden eine SG mit Niederbrechen und Steeden (s. "Teams").

 

Fest terminiert sind das Saisoneröffnungsturnier am 30. April, eine Frühjahrswanderung am 25. Mai, das Sommerfest am 29. Juli und ein Abschlussturnier am 1. Oktober. Das traditionelle Jahrgangsturnier findet am 20. oder 27. August statt. Neu in der Überlegung ist ein Vereinsausflug. Mirko Scheu wünschte zum Abschluss der TC-Familie „viele Siege, gelungene Veranstaltungen und gute Begegnungen auf der Clubhausterrasse.“

Trauer um Dietmar Schlicht - nach langer Krankheit am 20. März verstorben

Dietmar Schlicht ist tot. Der TCV trauert mit Ehefrau Heidi und den Kindern. Gerne erinnern wir uns an die gemeinsamen Jahre. 1983 ist Dietmar Schlicht Sportwart und erhält hier von Winfried Pfau den Schlüssel für den gerade eingeweihten 3. Platz.

Ein Gruß aus Spanien

Drei Senioras grüßen aus dem "kalten, verregneten Spanien... gutes Essen, Trinken und etwas Kultur stehen auf dem Programm. Wir freuen uns auf das hoffentlich warme Deutschland!", schreiben die drei Tennismädels Gertrud, Edith und Else.

Tennis-Dickköppe beim Karnevalsumzug

Vo. li.: Margit, Gertrud, Ursel und Christel verbergen sich unter den Schwellköppen.
Beste Stimmung beim Altweiberfasching mit zwei Herren am 23.2. im Nassauer Hof

Donnerstag ist Stammtisch-Tag

Turnier der Tennisdamen

Am Samstag, 14.1.2017, fand auf Gertrud Schneiders Initiative hin in der Tennishalle Hahnstätten ein Turnier der Villmarer Tennisdamen statt. 12 Damen spielten jeweils fünf Partien in immer neu ausgelosten Paarungen gegeneinander und hatten viel Spaß dabei. Am Ende sammelten die meisten Punkte:

  1. Isolde Freitag
  2. Gertrud Schneider
  3. Christel Bleck
  4. Patty Schneider
  5. Ingrid König

 

Turnierleiterin Gertrud Schneider überreichte als verdienten Lohn die gespielten Tennisbälle an die Platzierten. Für alle gab's am Ende ein feines Buffet im China Garten. "Diesen schönen Turniernachmittag in angenehm fröhlicher Atmosphäre werden wir wiederholen," sagte Gertrud.

Im Bild (v. li.): Christel, Irmgard, Ingrid, Gertrud, Patty, Edith, Maria, Regina, Isolde. Es fehlen: Heide-Karin, Nicole und Andrea.

Ob Malerei, Plastik oder die Gestaltung von Alltagsgegenständen, meine Werke decken eine große Bandbreite ab. Gerne probiere ich Neues aus und entdecke die Wirkung unterschiedlicher Ausdrucksformen.

 

Ich fertige Objekte auch auf Ihren speziellen Wunsch hin an. Sehen Sie sich hier einfach einmal um. Vielleicht entdecken Sie bereits jetzt etwas, das genau Ihren Geschmack trifft.

Auch für Ihre Geschäftsräume fertige ich individuelle Kunstwerke an. Ob im Eingangsbereich oder im Besprechungsraum - so können Sie Akzente setzen.

Teamrunde: <hier<

Antwort unter "Aktuell" (oder: Bildklick)

Datenschutz

Sie haben das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Fotos oder der in Bilderunterschriften oder Texten genannten Daten. Infos: TCV/Vorstand oder TCV/Kontakt oder TCV/ Impressum

s. DSGVO

Besucher

Besuchen Sie den TCV auch auf Facebook

Klick auf Alex Zverev (Foto: Sladky/dpa) zu mehr Sport

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

Nord- und Südpol: Polarität kann schneller wechseln als gedacht (Mon, 20 Aug 2018)
Das Magnetfeld der Erde schützt uns und gibt Zugvögeln Orientierung - doch es verändert sich. Eine Studie zeigt nun, dass die Pole deutlich schneller ihre Polarität wechseln können als gedacht. Von Gabor Paal.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TCV-Villmar

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.