TC-Villmar
TC-Villmar

Mit 75 Jahren noch aktive Tennisspieler: Herzlichen Glückwunsch Alfred Kullmann, Rainer Schmidt und Helmut Schneider!

Weißt du noch?                                                           Bilder der Saison 2016

Traditionelles Weihnachtswichteln der Damen

Neue Vereinsstruktur mit 5 gleichberechtigten Abteilungsleitern/-leiterinnen steht

Gute Vorbereitung auf den TCV der Zukunft

Alle zogen mit, um den TCV 3.0 auf eine funktionierende neue Vereinsstruktur umzustellen. Die Jahreshauptversammlung hat am 18.3.2016 eine entsprechende Satzungsänderung beschlossen: Einrichtung von 5 Abteilungen, geführt von 5 gleichberechtigten Abteilungsleitern, die den geschäftsführenden Vorstand bilden:

  • Abteilung Sport
  • Abteilung Finanzen
  • Abteilung Schriftführung / Öffentlichkeitsarbeit
  • Abteilung Organisation / Wirtschaft
  • Abteilung Jugend
Abteilung Abteilungsleiter / in
Sport Mirko Scheu
Finanzen Frank Schneider
Schriftführung Gertrud Schneider
Organisation Christel Bleck
Jugend Philipp Alban

 

Mit Ursel Poppe geht das Gesicht des TC Villmar

 

36 Jahre ehrenamtliches Engagement

 

Villmar (jw). Ursel Poppe, 25 Jahre lang erste Vorsitzende des Villmarer Tennisclubs, hat „endlich auch ihr viertes Kind losgelassen“, wie es Sohn Tobias formuliert, und die Weichen für die Zukunft gestellt: Fünf Abteilungsgleiter übernehmen das Zepter. Die Jahreshauptversammlung des TCV hat jetzt das neue Vorstandsmodell abgesegnet, Poppe wird Ehrenvorsitzende.

 

Mit stehenden Ovationen und minutenlangem Applaus verabschiedeten die Mitglieder Ursel Poppe, 1980 Mitbegründerin des Tennisclubs Villmar, nachdem Laudator Jürgen Weil noch einmal ihren beispielhaften Einsatz skizziert hatte, für den sie 2009 den Landesehrenbrief erhielt. Mit „Charme und weiblicher Diplomatie“, mit Fleiß, Kompetenz und Freude an der Arbeit und dank einer grenzenlosen optimistischen Lebenseinstellung habe sie den Club am Leben gehalten. Stolz könne sie ihn mit Clubhaus und vollständig runderneuerten Tennisplätzen schuldenfrei an die nächste Generation übergeben. Tennis-Bürger- und Jahrgangsturniere, 15 legendäre Kreisseniorenturniere, ihr Einsatz für die Belange der Jugend, für sechs Brunnenfeste, die 950-Jahr-Feier der Gemeinde, ihre Förderung der Clubgemeinschaft durch Ausflüge, Clubabende und die Errichtung einer Boulebahn gehörten zu den Highlights ihrer Karriere. „Ursel Poppe ist und bleibt das Vorbild für den TCV der Zukunft“, sagte Weil und überreichte eine Fotocollage mit den symbolträchtigsten Bildern ihres 36 Jahre langen Wirkens für den Tennissport.

 

Ursel Poppe bedankte sich bewegt. „Ich bin ein bisschen traurig“, sagte sie, „habe aber die Zeit genossen, kann zufrieden loslassen und die Verantwortung an Jüngere übergeben. Dem TCV viel Glück, Spaß und immer ein Stück Leidenschaft!“ Die letzten Berichte ihres scheidenden Vorstandes zeichneten das Bild einer gesellig abwechslungsreichen, aber sportlich eher durchschnittlichen Saison, alles dokumentiert auf der Homepage „tc-villmar.de“. Hoffnung machen 27 trainingsfleißige Kinder, die bald in Teamrunden erfolgreicher antreten können. Für sie gab es einen abwechslungsreichen Jugendtag zur Belohnung. Die neue (gemischte) "U 14" erreichte 2015 immerhin ein Unentschieden, alle hatten trotz der Niederlagenserie viel Spaß bei ihren ersten Auftritten im Teamsport. Jugendwart Mirko Scheu lobte die Unterstützung der Eltern bei allen Aktivitäten. Der ersten Herrenmannschaft fehlt der direkte Nachwuchs, sie spielt weiter in der Bezirksklasse A. Die Herren „70 plus“ werden eine Spielgemeinschaft mit Niederbrechen und Schadeck eingehen, die Herren "60 plus" spielen Bezirksoberliga, die Seniorinnen jetzt als "60 plus" in der Gruppenliga, die erste Damenmannschaft in Spielgemeinschaft mit Arfurt in der Kreisklasse.

 

Finanziell ist der TCV bestens aufgestellt, die Kassenprüfer Patty Schneider und Hans-Dieter Schön bescheinigten Jimmy Maluta eine vorbildliche Kassenführung, der Gesamtvorstand wurde daraufhin einstimmig entlastet. Rainer Gramlich rückt als zweiter Kassenprüfer nach. Mit Dank, Blumen und Clubhaus-Gutscheinen verabschiedete Ursel Poppe ihre langjährigen Mitstreiter. Alfred Kullmann war 17 Jahre lang Sportwart, Jimmy Maluta 10 Jahre hauptamtlicher Kassierer. Für 25 Jahre Clubmitgliedschaft wurden geehrt: Margot Gabb, Sabrina Krückels, Henriette Sittel, Brigitte Appel und Susanne Holm. Als Wahlleiterin ließ Poppe die veränderte Satzung verabschieden und fünf Abteilungsleiter wählen, die künftig den TCV als gleichberechtigte geschäftsführende Vorstandsmitglieder leiten: Mirko Scheu (Sport), Frank Schneider (Finanzen), Gertrud Schneider (Schriftführung / Öffentlichkeitsarbeit), Christel Bleck (Organisation) und Philipp Alban (Jugend). Ihnen zur Seite stehen als Stellvertreter: Andreas Rosbach, Sylvia Becker, Margit Rosam und Niklas Köke.

 

Bewährte Mitglieder werden weiter in den Abteilungen aktiv bleiben, darunter auch Ursel Poppe, die in der ersten Amtshandlung des neuen Vorstandes zur Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Das Jahresprogramm sieht vor: 24.4.16 Eröffnungsturniere für Tennis und Boulen, 30.7.16 Sommerfest, 21.8.16 Ortsvereinsturnier, 25.9.16 Saisonabschluss-Turnier. Die Jugendabteilung plant ein Sommercamp. Jedes aktive Mitglied muss vier Arbeitsstunden sowie einen Thekendienst ableisten. Jeden Donnerstag finden Clubabende statt. Weitere Events werden von der Organisationsabteilung durch Aushänge bekannt gemacht. „Wir versuchen immer das Beste und räumen den Rest auf!“, sagt Christel Bleck.

Jürgen Weil:
Laudatio auf Ursel.pdf
PDF-Dokument [276.9 KB]

Eröffnungsturnier fiel der kalten Witterung zum Opfer

Zaungäste am Eröffnungstag waren warm angezogen

Alexander Hanß hätte gerne ein Eröffnungsturnier organisiert, aber es war zu kalt, nur sechs Spieler nutzten die seltenen Sonnenstrahlen nach dem ein oder anderen Schneeschauer, um sich ein paar Bälle zuzuspielen. Ehrgeiz entwickelten allerdings Alexander Hannß und Martin Windisch bei einem Freundschaftsduell. Gertrud und Maria übten "Killerschläge" mit der Vorhand, so mancher Schlag saß tatsächlich. Boris May mit Partnerin wärmten sich auf Platz 4 ein wenig auf.

Das Orga-Team packte die Jägerwürstchen wieder ein, aber Kaffee und Kuchen fanden doch einige Abnehmer.

Gertrud und Patty treffen in Stuttgart Federer, Kohlschreiber, Meyer und Co.

Gertrud Schneider aus der Johannes-Gutenberg-Straße in Villmar wurde von ihrer Nachbarin Uschi Haun im Dezember für ihre Hilfsbereitschaft als Weihnachtsengel dem Hessischen Rundfunk genannt und dann tatsächlich von einem HR-Team geehrt und ins Fernsehen geholt. Aber das war noch nicht alles. Sie erhielt außerdem eine Trainingsstunde von Alexander Waske in der Tennisakademie Waske-Schüttler in Offenbach sowie zwei Eintrittskarten für das Tennis-Weissenhof-Turnier in Stuttgart in der vergangenen Woche.

 

Uschi Haun verzichtete zugunsten von Gertruds Tennisfreundin Patty Schneider aus der TC-Damenmannschaft "60 plus" und so machten sich die beiden Gruppenligaspielerinnen auf nach Stuttgart. Für das gut besetzte ATP-Turnier um den "Mercedes Cup", zum zweiten Mal auf Rasen ausgetragen, hatte erstmals auch der Weltranglistendritte Roger Federer gemeldet. Ihn zu "jagen" und um ein Foto zu bitten, war erklärtes Ziel. Tatsächlich waren zahlreiche bekannte Tennisspieler wie Florian Meyer oder Dominic Thiem auch gerne für Selfies zu haben und der deutsche Spitzenspieler und 26. der Weltrangliste, Philipp Kohlschreiber, sogar zum Smalltalk und Gemeinschaftsfoto bereit.

 

Wo aber war Tennisliebling Roger Federer? Er hatte am ersten Spieltag Freilos, doch dann trafen sie ihn tatsächlich vor dem Stadion auf dem Weg zum Training. Natürlich zeigte sich der als freundlich bekannte und erfrischend normal gebliebene vierfache Vater den charmanten Tennismüttern zum Foto bereit.

Clubabende gut besucht

Michael Gemmel zauberte einen köstlichen Reis-Hackfleischtopf für die Besucher des Clubabends am 9. Juni. Gertrud und Patty schwärmten noch von ihren Begegnungen mit Tennisgrößen in Stuttgart. Und Rainer Schmidt zeigte geduldig und mit viel Humor unseren pakistanischen Nachbarn die richtigen Tennisgriffe. Die Cousins um Abdul Hafiz hatten ihren Spaß. Auf den hinteren Plätzen trainierte die "U14" mit Thomas Kremer, auf Platz 1 zelebrierten Senioren was sie am besten können: Doppel spielen. Und natürlich waren auch unsere Boule-Freunde in ihrem Element.

Wenig Interesse am Bouleturnier

Martin Windisch wird ein bisschen traurig gewesen sein, hat er sich doch alle Mühe gegeben mit der Vorbereitung eines Boule-Turniers, doch eigentlich kam kein richtiges zustande. Immerhin zeigten einige Bewohner des Flüchtlingscamps Interesse und auch Geschick und hatten ihren Spaß. Den meisten auf der Clubhausterrasse war es aber wohl zu heiß, an diesem 23. Juni mit Temperaturen über 36 Grad.

 

Alexandras Kinder / Margot Gabbs Enkel hatten derweil ihren Spaß im Sandkasten. Und Patty zauberte Folienkartoffeln mit Lachs und Kräuterquark auf den Tisch. Der Rest war Stöhnen unter der Hitze oder kühles Getränke-Tanken im Schatten der Terrasse.

Gelungenes und gut besuchtes Sommerfest am 30. Juli

Zahlreiche Mitglieder des Tennisclubs Villmar amüsierten sich prächtig auf ihrem Sommerfest am vergangenen Wochenende. Die Abteilung "Organisation" unter der Leitung von Christel Bleck und Margit Rosam hatte wieder ganze (Vorbereitungs-) Arbeit geleistet. Nach dem Sektempfang gab es Nudelauflauf und diverse Salatvariationen. Die Clubhausterrasse wurde bei einbrechender Dunkelheit durch Fackeln illuminiert und sorgte für ein stimmungsvolles Ambiente. Schmissige Rockmusik lockte temperamentvolle Tennisdamen auf die improvisierte Tanzfläche.

Abschlussturnier am 25.9.

16 Spieler und Spielerinnen kämpften zum Ende der Tennissaison in Doppel- und Mixed-Spielen um den Sieg im traditionellen Abschlussturnier. Punktgleich auf Platz 1 landeten Frank Schneider und Peter Knöppler, Dritter wurde Alex Hanß.

 

Sportler und Zuschauer ließen sich schließlich wieder Margit Rosams Kartoffelgerichte schmecken: Ihre berühmten Reibekuchen mit Apfelbrei und Pellkartoffeln mit Quark.

O'zapft wurde am 3. Oktober beim Feuerwehrfest

Teamrunde: <hier<

Oktoberfest der FFV

TC-Damen verteilen Haxen
Gerd Hastrich steigt mit der Ü70 auf in die Gruppenliga

Datenschutz

Sie haben das Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Fotos oder der in Bilderunterschriften oder Texten genannten Daten. Infos: TCV/Vorstand oder TCV/Kontakt oder TCV/ Impressum

s. DSGVO

Besucher

Besuchen Sie den TCV auch auf Facebook

Klick auf Alex Zverev (Foto: Sladky/dpa) zu mehr Sport

tagesschau.de - Die Nachrichten der ARD

May verteidigt Brexit-Deal: "Mit jeder Faser meines Seins" (Thu, 15 Nov 2018)
Es gehe um die nationalen Interessen, nicht um ihre eigenen politischen: Die britische Premierministerin May hat den Brexit-Deal verteidigt. Offen ist, wie viel Rückhalt sie nach mehreren Rücktritten noch hat.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TCV-Villmar

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.